Kluge Fernseher - Wie Smart-TV Abschneidet

Smart-TV ist in aller Munde. Aber wie sieht es mit den Fakten rund um die Bedeutung für den Werbemix aus? Wie weit her ist es mit der Nutzung und der Akzeptanz von Werbung auf diesen Geräten in Österreich und Deutschland?

Die Studie zum Thema hat Goldbach Audience Austria gemeinsam mit ForwardAdGroup (ehemals TOMORROW FOCUS Media) durchgeführt, um die Nutzung des modernen Mediums Smart-TV zu durchleuchten. Hier finden Sie eine Übersicht der gewonnenen Erkenntnisse.

Kaum ein anderes Medium ist so heiß diskutiert und gleichzeitig mit so vielen Fragezeichen in der Nutzung für Werbung verbunden wie Smart-TV. Unter dem Titel "Kluge Fernseher – Wie Smart-TV’s in Deutschland und Österreich abschneiden" gibt die Studie Einblicke, wie es mit dem Wachstum im Smart-TV Markt wirklich aussieht und zeigt: Smart-TVs sind smarter Standard – mit dem Zeug zu mehr.

Deutschland ist smart – Österreich noch smarter
Sowohl bei den Deutschen als auch bei den Österreichern ist die Begeisterung für das smarte Fernseherlebnis im eigenen Wohnzimmer groß, wie die Studienergebnisse zeigen: In der Bundesrepublik ist die Verbreitung der Geräte im Vergleich zum Vorjahr um 20% gestiegen – mehr als 28% der TV-Besitzer haben einen Smart-TV. In Österreich ist sogar ein Drittel der Befragten, die über ein TV-Gerät verfügen, in Besitz eines smarten Fernsehers. Ein Blick auf die Kaufabsicht zeigt, dass der Siegeszug des Smart-TVs damit noch nicht beendet ist: Knapp ein Drittel der Deutschen, die noch kein Gerät besitzen, planen im kommenden Jahr den Kauf. In Österreich liebäugeln sogar über 50% der Befragten mit der Anschaffung eines Smart-TVs.

Smartes Surfen wird immer beliebter
Neben der Anzahl der Geräte nimmt auch die Nutzung des Internets über Smart-TVs immer mehr zu: Mittlerweile nutzen mehr als 27% der deutschen Smart-TV Besitzer die Internetfunktion ihres Gerätes. Das sind 32,8% mehr als bei der Vergleichsbefragung im Vorjahr. Diese Werte können allerdings in Österreich noch übertroffen werden: Hier gehen bereits 37,5% der Besitzer mit ihrem Gerät aktiv online. Die User nutzen nicht nur verstärkt die Funktionen ihres Smart-TVs, ihnen gefallen auch die Geräte und deren Anwendung: Mit 75% der deutschen und 85% der österreichischen Befragten gibt der Großteil an, mit der Bedienung des Smart-TV zufrieden zu sein und bisher positive Erfahrungen mit dem Gerät gemacht zu haben. 

Nutzung von Smart-TV Apps boomt
Mehr als die Hälfte der österreichischen und deutschen Smart-TV Nutzer verwendet Apps auf ihrem Gerät. Bisher sind TV-, und Musik-Apps sowie Nachrichten-Angebote auf dem Smart-TV in beiden Ländern am beliebtesten. Aber auch weitere App-Angebote sind von großem Interesse: Vor allem bei Apps aus den Bereichen Bildung, Foto und Video kann sich der Großteil der Befragten gut vorstellen, diese künftig zu nutzen. Wenn die User mit ihrem Gerät online gehen, steht das Ansehen von Filmen und Serien an erster Stelle: Jeder Zweite nutzt für diesen Zweck seinen Smart-TV. In Österreich hat Netflix mit 36,8% die Nase vorne, gefolgt von Maxdome mit 14,7%, 12,5% Apple TV, 11,8% A1 TV, 6,6% Google TV und 5,9% Sky Snap.

Smart-TV Werbung wird wahrgenommen
Werbung in den Smart-TV Apps wird von über 45% der deutschen Smart-TV Internetnutzer wahrgenommen - der entsprechende Vorjahreswert konnte damit um fast 30% gesteigert werden. In Österreich - hier ist Smart-TV Werbung noch sehr jung - sind es knapp 30%, die sich an Werbung innerhalb der Smart-TV Apps erinnern können. Die stärkste Wahrnehmung wird in beiden Ländern durch Video-Formate erzeugt: Insbesondere an das Pre-Roll Ad, welches als Spot vor einem Video-Inhalt abgespielt wird, erinnern sich die Befragten im Nachhinein. Generell findet sowohl in Österreich als auch in Deutschland mehr als die Hälfte der Befragten Werbung in Smart-TV Apps in Ordnung - vor allem, wenn sich kostenlose Apps über Werbung finanzieren.

Sonja Knab von ForwardAdGroup sieht den Smart-TV Markt noch lange nicht gesättigt: "Welche enormen Potentiale nach wie vor im Smart-TV Markt stecken, zeigen uns die steigenden Nutzungszahlen und insbesondere die Kaufabsicht. Die Zahlen belegen, dass die Nutzer zufriedener sind und auch vermehrt mit ihrem Gerät online gehen. Dadurch wird der Smart-TV vor allem als Werbeumfeld immer relevanter."  

Download Smart-TV Studie